Energie­wirtschaft

Unsere Mitglieder verstehen die Energiepolitik, Energiegesetze, Energiewende und die Energiewirtschaft

Energie­versorgung

Unsere Mitglieder sind sicher und wirtschaftlich mit Energie versorgt

Energie­nutzung

Unsere Mitglieder setzen Energie effizient ein


Unsere aktuellen Termine

07.11.2019 (Donnerstag)


Carl Zeiss AG - Mitgliederhauptversammlung

Die nächste Mitgliederhauptversammlung findet auf Einladung der Carl Zeiss AG in Oberkochen statt. Wir freuen auf ein interessantes Rahmenprogramm. Bitte merken Sie sich den Termin bereits jetzt vor - die Einladungen werden rechtzeitig vorher versendet.  

Weiterlesen …

16.05.2019 (Donnerstag)


Transnet BW GmbH - Arbeitsausschuss

Die nächste Sitzung des Arbeitsausschusses Energiewirtschaft findet auf Einladung der TransnetBW GmbH in der Unternehmenszentrale in Stuttgart statt. Die Themen Einheitliche ÜNB-Netzentgelte, Netzausbau Übertragungsnetz in BW und Nord-Südtrassen sowie Systemstabilität in BW werden durch die energiewirtschaftlichen Gesprächsrunde der Teilnehmer ergänzt.

Weiterlesen …

11.04.2019 (Donnerstag)


Wieland-Werke AG - Arbeitsausschuss

Die nächste Sitzung des Arbeitsausschusses Energieeinsprung findet auf Einladung der Wieland-Werke AG am Standort Vöhringen statt. Fachvorträge der WICOATEC GmbH (Industrielle Umsetzung einer nachhaltigen energie-, umwelt- und ressourceneffiziente Technologie zur Beschichtung von Metallbauteilen mit komplexer Oberflächentopographie über CVD-Dünnschichttechnik) und Änderungen an der ISO 50001 / Auswirkungen auf Managementsysteme werden von einer Führung durch die Schwermetallgießerei ergänzt.

Weiterlesen …

20.11.2018 (Dienstag)


GAV Mitgliederversammlung 2018

Die 95. MHV findet am 20. November 2018 auf Einladung der Andreas Stihl AG & Co. KG in Waiblingen statt. Nach dem internen, nicht öffentlichen Teil, wird ab 14:30 Uhr Frau Dr. Almut Kirchner, Vizedirektorin der Prognos AG aus Basel, die BDI-Studie Klimapfade für Deutschland vorstellen.

Ziel der Studie ist es, volkswirtschaftlich kosteneffiziente Wege zur Erreichung der deutschen Emissionsminderungsziele aufzuzeigen. Dabei sollen Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit und Industriestruktur grundsätzlich erhalten bleiben und deutschen Exporteuren zusätzliche Chancen am Weltmarkt eröffnet werden.

Zum Abschluss bietet die Firma Stihl eine Werksbesichtigung an.

Weiterlesen …


Unsere aktuellen News



Am 4. April 2019 wurde das vorläufige Insolvenzverfahren über die genossenschaftlich organisierte energycoop eG eröffnet. Steigende Energiebeschaffungspreise bei fixierten Absatzverträgen sollen nach Angaben des Unternehmens zu erheblichen Kostensteigerungen geführt haben. Die für diese ungewöhnliche, extrem risikobehaftete Geschäftspolitik verantwortlichen Vorstände...



Am 14. Februar 2019 hat das baden-württembergische Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft die Studie „Versorgungssicherheit in Süddeutschland bis 2025 veröffentlicht. Die Studie ist eine Aktualisierung vorangegangener Studien zur Versorgungssicherheit in Süddeutschland. Die Auftragnehmer der Studie (IER/IFK/DLR) gehen davon aus, dass bis 2025 die Versorgungssicherheit im Sinne der Lastdeckung unter Heranziehung der eingerichteten Reserven in Deutschland gegeben ist...



Das aktuelle Stromsteuergesetz enthält Steuerbegünstigungen, die aus Sicht der europäischen Kommission staatliche Beihilfen darstellen. Mit einem Änderungsgesetz soll die Steuergesetzgebung beihilferechtskonform gestaltet werden...



Die Marktstammdatenregisterverordnung regelt unter anderem die Ausgestaltung des Marktstammdatenregisters, das ein zentrales, elektronisches Verzeichnis...

Mission des GAV bis 2020

Für unsere Mitglieder wollen wir optimale Energieversorgung und effiziente Energienutzung

Energiewirtschaft

Unsere Mitglieder verstehen die Energiepolitik, Energiegesetze, Energiewende und die Energiewirtschaft

 

Energieversorgung

Unsere Mitglieder sind sicher und wirtschaftlich mit Energie versorgt

 

Energienutzung

Unsere Mitglieder setzen Energie effizient ein

Aufgaben und Leistungen

Für das einzelne Mitglied

  • Detaillierte Auskünfte zur Beschaffung von Strom und Erdgas sowie allen wichtigen Vertragskonditionen (Haftung, Anschlusskosten, Baukostenzuschuss, Netzbeitrag
  • Intensive Prüfung der Energiebezugsrechnungen und Bewertung des Energiepreisniveaus
  • Ausführliche Beantwortung aller energiewirtschaftlichen Fragestellungen
  • Konkrete Bewertung aller energiesteuerlichen Erstattungsmöglichkeiten

Für alle Mitglieder

  • Fördert den Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern durch Bilden und Betreuen von Arbeitsausschüssen
  • Wahrt Ihre Interessen gegenüber Energielieferanten und Netzbetreibern
  • Nimmt Einfluss auf die Gestaltung der Energielieferungsverträge, Versorgungsbedingungen und Energiepreise
  • Vertritt Ihre Interessen gegenüber politischen Entscheidungsträgern, Ministerien und Behörden, Kommunen und Landkreisen, Verbänden und anderen Organisationen
  • Informiert Sie durch Newsletter, aktuelle Informationen und Informationsveranstaltungen
  • Steigert die Preistransparenz auf den Strom- und Gasmärkten

 

Der GAV arbeitet dazu eng mit dem Landesverband der Baden-Württembergischen Industrie (LVI), dem Bundesverband der Deutschen Industrie e.V (BDI). und dem Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V. (VIK) zusammen.

Der GAV stellt diese Aktivitäten im Rahmen eines sehr günstigen Mitgliedsbeitrages zur Verfügung. Dieser beläuft sich auf 210 bis 1..490 Euro – je nach Anzahl der Verbrauchsstellen und Umfang der Energieabnahme (Stand 2019).

Werden Sie Mitglied im GAV

Energiewirtschaft - Energieversorgung - Energienutzung

Mitglied des GAV kann jeder Energieverbraucher werden, der als Letztverbraucher elektrische Energie, Erdgas oder Fernwärme bezieht, selbst aber nicht gewerbsmäßig als Wiederverkäufer auftritt. Auch Verbände und Beratungsunternehmen können als Mitglieder aufgenommen werden.

Der Jahresmitgliedsbeitrag orientiert sich an der Zahl der Verbrauchsstellen sowie am Umfang der Energieabnahme und liegt zwischen 210 Euro und 1.490 Euro. Den Aufnahmeantrag erhalten Sie hier, oder fragen Sie bei der Geschäftsstelle nach.

Treten Sie mit uns in Kontakt